jammern auf hohem niveau *

ich bin müde.
und unerträglich.
gestern war schon ein schlimmer morgen mit nerven aus spinnweben.
heute war ich seit 6.00 uhr wach, habe dann kind bespaßt, wäsche aufgehangen, neue maschine angestellt… (frau weiß dann einfach nicht wohin mit ihrer ganzen energie, nech..)
gegen 9.00uhr ist dann herr schinken mitm igel losgezogen, ich habe mich sanft in meine kissen sinken lassen und wurde um 10.30uhr von der türklingel aus meinem koma gerissen.
die erste frage: warum?
warum sind die schon wieder da??? ich bin doch noch müde?
und warum hat herr schinken nicht mal frühstück mitgebracht???
…den rest kann man sich denken: viele tränen, verzweiflung, aufn boden schmeißen und ausrasten (alles ich, kind war artig).
naja, nun sindse wieder los und ich versuche meine schlitzaugen (ist das rassistisch???) zum abschwellen zu bringen, damit ich auch nochmal vor die tür kann.

mich wurmt es, dass ich schon wieder so leicht zu reizen bin.
herr schinken hat mir den igel diese woche echt viel abgenommen und trotzdem bin ich absolut am limit.
schon der gedanke an aufräumen, staubsaugen usw lässt mich in völliger hilflosigkeit erstarren.

momentan schiebe ich es auf die nicht so richtig erholsamen nächte.
seit wir von unserem we-trip zurück sind, wacht der igel (gefühlt) jede stunde weinend auf.
also so ca. 6-10 mal pro nacht, mal mehr, mal weniger.
manchmal schläft er dann schnell wieder an der brust nuckelnd ein, manchmal macht er noch ewig (wieder gefühlt) rum, wälzt sich hin und her, strampelt, jammert…
warum, weiß ich nicht.
vielleicht kommen dann doch mal zähne?
aber nur nachts? tagsüber ist er ja ganz normal anstrengend wie immer.
oder er hat alpträume. aber so oft?
ideas, anyone?

ich erinnere mich, dass das die erste zeit auch so war, also quasi stündlich wach, trinken usw.
da hab ichs aber hormonumnebelt irgendwie noch besser ausgehalten oder die tage waren ruhiger oder es hatte sich noch nicht so ein großes schlafdefizit angesammelt oder oder oder…

naja, schaun mer mal…
unserer beziehung (herr schinkens und meine jetzte) tuts so richtig gut, neben keinem körperlichen kontakt, beidseitiger übermüdung und latenter mein-leben-ist-grad-irgendwie-bisschen-langweilig-stimmung auch noch völlige ausraster meinerseits, yippiiieh!

* eigentlich, ja eigentlich finde ich solche ausflüchte ganz schlimm.
noch schlimmer, dass man sie als mutter quasi immer benutzen muss.
denn es gibt ja schließlich immer eine, deren kind noch mehr schreit/noch weniger schläft/noch mehr pupst/…die quasi einfach noch ärmer dran ist, als frau selbst.
jeder hat andere maßstäbe und grenzen, die ändern sich ja auch gerne mal (zum teil innerhalb von minuten) und ich finde, wenn die erreicht oder überschritten sind, darf man auch gerne mal rummaulen und ein wenig in selbstmitleid baden.
so.
trotzdem

Advertisements

3 Gedanken zu “jammern auf hohem niveau *

  1. moody2366 schreibt:

    Eigentlich tut es nichts zur Sache, wie alt er ist (= die Frage hatte ich gerade wieder gelöscht). Es geht ja eigentlich nicht ums Kind, irgendwie. Irgendwie geht es um die Nerven, um deine, eure.

    Ich bin gerade auch ziemlich „limitiert“. Die Nacht heute war beschissen und ich die ganze Woche quasi alleinerziehend, weil Freund in Thürigen gearbeitet hat. Das hat sogar erstaunlich gut funktioniert. Aber dann kam die letzte Nacht, ihr wunder Po und meine volle Schnauze. Ich mag gerade nicht… Ich fühl mich gefesselt hier, draußen knallt die Sonne und ich muss mich den bekackten Schlafzeiten der P. unterwerfen. Das nervt mich gerade.

    Und klar: Man darf jammern. Wozu sonst das hier? 😉

    Zum Schluss: EsistnureinePhase. Alles wird besser. Heute haben wir getanzt und es war superschön. Und seit 2-3 Tagen klammert sie so sehr an mir, dass es manchmal weh tut. Das ist aber auch schön. ICH bin ihre Mama und seitdem es (seit 1 Woche) keine Brust mehr gibt, will sie tatsächlich kuscheln 🙂

  2. glücklich scheitern schreibt:

    hihi, ich find das völlig in ordnung. hier ist auch oft was los, aber da schreib ich nicht drüber (wird von der betreffenden person zensiert ;-)). aber mein trost: nächste woche ist der mann dran, ein halbes jahr. und da minime immer noch nicht durchschläft…
    und wenn es so ordentlich sein soll: wie wärs mit ner haushaltshilfe? oder der mann muss mehr ran, falls das finanziell nicht drin ist. oder: locker lassen…

  3. Unsichtbar schreibt:

    hach, gleiche situation hier. nur der mann kauft frühstück morgens weil sonst langweilt er sich. außerdem hab ich den verdacht der hat angst vor mir. bei uns sind es definitiv die zähne. ich glaube im allgemeinen gilt schlafentzug als folter, ich finde es angemessen da angespannt und auch mal unbeherrscht zu sein. und putzen: der dreck läuft dir nicht weg. lieber was schönes machen und wenns schlafen besser ist kannste dich immer noch auf den haushalt stürzen. ich drück die daumen, dass es bald besser wird.

Was sagst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s