hier mal was zum lesen..

ich geh mir jetzt erstmal was kochen, vielleicht komm ich danach noch mal wieder, dann gibts mehr!

Advertisements

3 Gedanken zu “

  1. Nicola schreibt:

    Krähenmutter, kannst Du das Interview mal einordnen? Als Laie klingt das faszinierend und gleichzeitig ein bisschen zu faszinierend -aber das ist eine déformation professionelle der Journalistin, immer überall skeptisch zu sein. Sag doch mal was dazu, du bist doch vom Fach – wer ist der Mann? Stimmen seine Zahlen? Verkauft er sich gut oder hat das Hand und Fuß? *hibbel* *knabber* nica

  2. kraehenmutter schreibt:

    ohje, ähäm *räusper*…

    also herr rockenschaub ist bei dem absoluten großteil der hebammen sehr hoch angesehen. (logisch)
    wie das bei den meisten(!) ärzten aussieht, weiß ich natürlich nicht, kann frau sich ja aber denken..
    er hat ein buch geschrieben „gebären ohne aberglaube“, sonst vermarktet er sich nicht weiter.
    inwieweit seine zahlen stimmen, kann ich dir nicht sagen.
    da er ja aber 20 (?) jahre chefarzt in wien war, wird er es sich nicht erlauben können, diese ganzen zahlen zu erfinden.
    für mich klingen sie auch zu schön – ich bin aber natürlich auch nur ein produkt des systems.
    die kaiserschnittrate momentan ist völlig ungerechtfertigt, dass ist jeder hebamme bekannt.
    dagegen 1% – hammer!
    rockenschaub (+ sein personal) wird diese rate sicher nicht zu lasten der frauen und kinder erreicht haben, dass wäre dann wohl ein riesen-skandal gewesen.
    soweit meine wissenschaftlichen ausführungen, haha.

    was er erzählt klingt super, für mich alles komplett nachvollziehbar.
    der einzige kritikpunkt meinerseits wäre eine fehlende idee bzgl der umsetzung.
    werden hebammen (und ärzte!) heutzutage noch dementsprechend ausgebildet?
    klar, hebammen studieren jetzt.
    aber was lernen sie da?
    wissen, welches jetzt momentan für sie notwendig ist.
    viel des frühereren wissens ist doch verloren gegangen oder heute nicht mehr anwendbar.
    wenns nicht klappt, warten wir halt 2 std und machen dann ne sectio – so what?!
    genaueres wissen um hormonelle zusammenhänge, psychische komponenten der geburt ist zwar vorhanden, wird aber doch selten angewandt.

    in einer klinik auch selten möglich, schon allein aufgrund äußerer zwänge.
    und zu hause?
    ein „lieblings“spruch vieler hebammen „du bist immer mit einem bein im knast“.
    mit diesem gefühl im nacken reagiert frau dann vmtl doch oft anders, als wenn ein urvertrauen („das wird schon“) im bauch herrscht..
    die hausgeburtshebamme, die beim geburtsstillstand länger als 4 std wartet, muss ordentlich eier in der hose haben (jaha).

    wie kann ich als hebamme den frauen von rockenschaub genanntes vermitteln?
    bzw kann ichs überhaupt? (als systemprodukt, gesellschaftsmitglied..)
    möchten „die frauen“ das?
    möchte die gesellschaft das?
    und warum nicht?

    eine komplette revolution des ganzen geburtsmedizin-apparates wäre notwendig, dass fängt ja bei der vorsorge beim gyn an (eigtl schon beim vitamine-schlucken vor der schwangerschaft), geht über geburt im hochsicherheitstrakt über omas kommentare zur hausgeburt bis hin zum allgemeinen in uns allen fest verankerten sicherheitsdenken, obrigkeitstreuen hinterhertrotteln, mangelndem selbstwert- und körpergefühl.
    wer das aufzufangen mag?
    ich in meinen 14std geburtsvorbereitungskurs sicher nicht. (zumal, wie gesagt, ich ja auch nicht völlig frei und unbefangen bin.)

    nicht zu vergessen der momentane kurs der gesundheitspolitik.
    wem nützt eine hohe sectio-rate?
    wen kümmert sie?
    wen betrifft sie ganz direkt?
    „natürliche geburt“ hat nun mal keine lobby…

    ganz ehrlich: ich fürchte, dass ist ein gesamt gesellschaftliches problem, welches sich nicht mehr umkehren lässt. (siehe dazu: „es ist nicht egal wie wir geboren werden“ – m. odent)
    achja, ein trauriges thema…

Was sagst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s