gestatten: die glotzenden assis

unser momentaner hit, wird jeden abend geguckt, wenn sonst nichts mehr geht, aber das bett auch (noch) keine option ist:


und das kommt direkt hinterher:

pervers?
ja.
zuviel medien und utz-utz für 18monate?
ja.
da bluten einem ja die augen und ohren?
ja.
aber: wir stehen dazu.

(und den rest der sesame-street-liste erspar ich euch, es gibt nämlich insgesamt 5 ultimative hits zu denen gewunken, geklatscht und gequietscht wird. von groß und klein.)

Advertisements

10 Gedanken zu “gestatten: die glotzenden assis

  1. bauchundnase schreibt:

    Weißt du, was wir geschaut haben in dem Alter, bzw. dann hauptsächlich zwischen 2 und 3? Teletubbies. Und die finde ich für das Alter besser geeignet, einfach weil sich die Reizüberflutung in Grenzen hält. Wenige Farben, wenig Forben, es wird alles ewig und ständig wiederholt, die Viechter (oder was auch immer das sind) bewegen sich für das Alter nachvollziehbar … und am schönsten fand ich die Geschichten zwischenrein, die habe ICH geliebt. 😉
    Ich glaube die Sesamstraße wäre mir zu laut und zu hektisch und zu viele Reize auf einen Haufen. Nur weil wir sie lieben, muss es ja nicht unbedingt für die Kinds geeignet sein.
    Sehr schön für die etwa dreijährigen ist dann Bär im blauen Haus. Der ist einfach total knuffig. Und weil sich alles bei ihm im Haus abspielt war es bis auf wenige Ausnahmen auch gut nachvollziehbarer. Aber eindeutig hektischer als die Teletubbies. Die sind ja fast schon Schlaftabletten, eindeutig ausreichend für das Alter.
    Ach ja, und wir hatten eine DVD, das war irgendeine amerikanische Baby-DVD, Baby-Mozart oder so. Die war auch nicht so schlecht.
    Das Problem ist wirklich die Reizüberflutung heute und wenn einfach so viel auf einmal passiert. Die Kinder lieben es überschaubar und immer währende Wiederholungen.
    Hab Mut, die Teletubbies sind wirklich der Hit bei den Kleinen. 😉 (Auch wenn sie für uns Große wirklich eine Herausforderung darstellen.)

  2. Unsichtbar schreibt:

    uahh das ist hart. ich habe die teletubbies als teenager immer auf dem niederländischen sender geschaut weil ich den staubsauger soo toll finde. und ich finde auch immer noch das roboter staubsauger so aussehen sollten. wenn ichs richtig verstanden habe, dann schaut ihr euch ja nur die liedervideos bei youtube an, auf sowas steht püppi auch. finde ich jetzt nicht so schlimm,ist ja klar dosiert meistens so eine minute. bei den teletubbies würde sie vermutlich einfach weggehen, weil da nix blinkt und singt. sowie sie den fernseher nur beachtet wenn sie versucht die leute drinnen dazu zu bringen zu winken… (nein der fernseher läuft hier meistens nicht, wenn das kind wach ist, aber sie kann halt selber aus dem bett klettern und zu uns kommen, wenn sie aufwacht, und manchmal tut sie das wenn wir fernsehen)

    • bauchundnase schreibt:

      Aber gerade das Geblinke ist echt anstrengend für die Kleinen und eine klare Reizüberflutung.
      Ich weiß, heutzutage kann man die Kids nicht in Watte packen und gerade berufstätige Mütter (die ich auch bin und war) brauchen die Chance einer kurzen Pause … ich mein ja auch nur. Letztlich muss das jeder für sich selbst unter die Füße bekommen.

      • Unsichtbar schreibt:

        was mir dazu noch einfällt: püppi liebt skypen, mit der oma aber am liebsten mit anderen kindern. die lachen sich immer scheckig… im notfall wird einfach die integrierte kamera alleine angeworfen und der rechner funktioniert als spiegel…
        das findet sie super…

  3. kraehenmutter schreibt:

    also ich habs heut mal ganz pädagogisch wertvoll mit den teletubbies (alter, wer denkt sich sowas aus???brutal!) probiert, er fand das häschen am anfang gut, dann ist er weggegangen..
    „filme“ oder so findet der igel eh langweilig (wie bei familie unsichtbar), es muss schon ein flotter rhythmus dazu sein und dann wird wild mit den armen gewedelt und mit mutti gedanct 😉

    bei den sesamestreet-liedern (wir gucken/hören tatsächlich nur die lieder) hab ich ehrlich gesagt auch nicht das gefühl, dass es zuviel ist bzw steht er einfach auch drauf, wenn ich die singe („shake shake the mango tree“, für elmo übe ich noch), es muss nicht zwangsläufig dazu was auf nem bildschirm zu sehen sein.
    nee also, wie gesagt, ich finds schon etwas pervers (vor allem, dass er die lieder so liebt), aber ne rainforest-erlebnisdecke deutlich verstörender.

  4. Nikola Richter schreibt:

    super thema, „medienerziehung“. wir haben uns auch vorgenommen, nicht vor der lütten fernzuschauen. und auch den internetkonsum an einen platz – den schreibtisch – zu verbannen. dann kann man immer sagen: ich arbeite. und selbst das ist nicht so einfach! wir brauchen selbst eine medienerziehung. und ich bin mir sicher, dass wir auch das ein oder andere youtube-video gemeinsam schauen und singen werden. kennt ihr die bücher und songs von ritter rost? manche gibts auch auf youtube. passend zu diesem sommer „sieben wochen regen“ http://www.youtube.com/watch?v=_36-tgxejzY

  5. kraehenmutter schreibt:

    @nikola
    ja, ich denke das ist ein riesen thema: der eigene umgang mit medien.
    genauso der eigene umgang mit süßigkeiten, alkohol, anderen menschen, sonstewas…

    ich höre (inzwischen wieder) gern im hintergrund musik und das ist dann auch keine klassik, dementsprechend wächst der igel mit einem gewissen erwachsenen-hintergrund-gedudel (meist aus dem internet) auf.
    das wir lieder für kinder hören/angucken die jenseits von gerhard schöne und dem traumzauberbaum liegen, liegt vmtl. daran, dass ich momentan noch bestimmen kann was läuft. sobald sich das ändert, werde ich wohl in den süßsauren apfel beißen müssen und mir 24h-dauerbeschallung kinderlieder anhören müssen.
    (wenn ich bedenke, was wir unseren eltern damals mit der kelly family angetan haben :D)

  6. mammaberlinski schreibt:

    ach, die tauben gehörten auch zu meinen favoriten. vor gar nicht all zu langer zeit, liefen hier auch sämtliche elmo/sesamestreet-clips auf und ab… 🙂
    die folgende phase war dann barbapapa.
    und zur zeit ist wieder medienfasten angesagt. ganz ungezwungen.
    also keine panik! 🙂

Was sagst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s