wie sag ichs, ohne perverse anzulocken?

es gäbe ja soooo viel zu berichten (kastanien in da house, unsichtbare blind dates, außerhäusige übernachtungen des igels, usw..), aber die tage sind lang, die nächte kurz und beschissen wie hühnerleitern – as usual. heldenhaft fand ich heute meine arbeit: eine junge frau von nahtfäden unter schier unglaublichen bedingungen befreit: mit löffeln, taschenlampe und stillendem…

seit 2 minuten wollte ich im bett liegen

aber das muss nochmal kurz raus: bin mal wieder voll auf dem öko-trip, lese waldorf-spielzeug-bastel-bücher, häkele schneckenbänder und würde am liebsten mit seidenweicher stimme säuseln, stricken, kochen, lächeln. auf dem weg zur vollkommenheit nun wieder ein stolperstein: ich wollte mit dem igel kastanien sammeln, das kind soll ja natürliche, rohe materialien zum spielen haben, an…

mein beruf ist nicht meine berufung

tja, schön dumm, wenn frau das irgendwann feststellt. ganz ehrlich: ich werde darin wohl nicht alt werden. wobei es ja einer der wenigen berufe ist, in denen frau mit steigendem alter an ansehen gewinnt. (mehr geld gibts dafür natürlich trotzdem nicht.) mein problem ist wohl hauptsächlich, dass ich selber noch zu tief drinne stecke. mir…

dümmer gehts nimmer

nun frohlocken wir schon einige wochen ob unseres tollen kitaplatzes, erzählen allen fleißig davon, schwärmen, träumen, fantasieren…und immer abends im bett fällt mir ein: „ach, du musst dich noch um diesen kita-gutschein kümmern…“ heute fiel es mir tatsächlich schon 22.00uhr ein und gesagt, getan – was ein papierkrieg! alter, ich bin so dämlich, nun werd…

5.30uhr…

ist doch echt scheisse: da schläft das kind wie ne eins und ich tigere mit zahnschmerzen durch die wohnung, grmpf…

monster mama war da…

war ich vor kurzem noch ganz begeistert von mir, geriet die letzte woche einfach nur unterirdisch. mein urlaub die woche davor war alles andere als erholsam (wohnung umräumen, papierkram und so), ab montag gings dann gleich wieder richtig los. viel arbeit, viel rumgefahre, viel noch „nebenbei“ zu erledigen (ich suche immer noch ein auto). die…