mamatest: gut

autokindersitze – ich weiß, ein heißes eisen!
aber zum neuen fahrbaren untersatz will ich nun auch endlich einen sitz, der nicht schon 20jahre alt ist und auf mich wirkt, als würde er in der nächsten kurve von allein zerbröseln.

ich tendiere zu nem reboard-sitz, alle anderen in meiner umgebung finden das völlig bekloppt und mich fanatisch.
kann ich mit leben.
interessanter wirds dann bezüglich preis und tatsächlicher größe/praktikabilität.
der igel fährt jeden tag damit zumindest eine kurze strecke von 15minuten, ab und zu machen wir auch längere ausflüge.
mit kindergartenbeginn im januar wird sich die fahrdauer erhöhen.

wer von euch hat so einen?
was sind eure alternativen?

Advertisements

8 Gedanken zu “mamatest: gut

  1. Unsichtbar schreibt:

    also ich wollte einen reboarder aber das kind hat sich schon in der kinderschale immer zu uns umgedreht und sich aus den gurten gewunden. deshalb haben wir jetzte den cybex pallas 2 fix. also mit isofix und auffangkörper statt fünfpunktgurt. der passt allerdings nicht in alle autos weil mensch eine menge gurt benötigt. dafür wächst er mit bis das kind keinen sitz mehr benötigt. vorrausgesetzt mensch hat vorher keinen unfall. gibt es bei such denn einen händler wo du die reboarder ausprobieren kannst? die zwergperten kenn ich aus der schwangerschaft/von der trageberatung und die sind da sehr kompetent, allerdings in witten… also ich halte das nicht für fanatisch, und wenn es mit deinem kind funktioniert eindeutig die bessere wahl…

  2. Unsichtbar schreibt:

    ach wie ich gestern auf deren facebookseite gelesen habe, zieht der zwergpertenonlineshop demnächst nach leipzig, vielleicht kannst du dann ja da mal was ausprobieren….

  3. Schussel schreibt:

    Wir haben den Besafe Combi. Ja, wir werden auch gelegentlich für fanatisch gehalten, aber damit kann ich leben 😉
    Wir sind sehr zufrieden mit dem Sitz. Unser wirklich großer 3,5jähriger sitzt immer noch gut darin, wird wohl mit etwa 4 umziehen, weil dann die Kleine aus der Babyschale wächst. Sitz scheint bequem zu sein. Und obwohl er ein ziemlicher Autohasser war, ließ das mit dem großen Rückwärtssitz sofort nach – geht wohl nicht um das Rückwärtssitzen, sondern ums rausschauen, und das geht mit den Reboardern auch ziemlich gut, weil sie höher sind.
    Aber: auf jeden Fall im Auto probieren, evtl von anderen ausleihen dafür, falls kein Laden in den Nähe ist. Bei uns kann der Sitz z.B. wegen Stützfußproblemen nicht auf die Seitensitze.

  4. kraehenmutter schreibt:

    hm, hier gibts noch keine neuen entwicklungen…momentan fehlt die zeit um mal zu nem händler zu fahren zwecks ausprobieren.
    wie immer die hoffnung: ab nächster woche hab ich mehr zeit.
    haha.

    danke euch beiden!

  5. mumofone schreibt:

    wir haben als Reboarder den Axkid Kidzofix und das ein paar Leute in unserer Umgebung uns deswegen für Freaks halten finde ich überhaupt nicht tragisch 🙂 . Der Sitz passt gut zu Kind, Auto und uns :-). Auch unser Kind genießt das verbesserte rausgucken können und für uns war das Mehr an Sicherheit das ausschlaggebende Kriterium für Reboarder.

Was sagst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s