das ende naht?

oder vielleicht auch nicht.

zumindest nervt mich diese nächtliche stillerei.
ich bin morgens meist einfach echt müde und fühle mich kaum erholt.
2-3mal stillen pro nacht fände ich ja noch ok, das würde immerhin ungestörte schlafphasen von 2-3-4 stunden bedeuten.

momentan wird der igel aber circa 4-5mal wach, tendenziell viel mehr (und viel länger).

inzwischen muss er ganz schön quengeln, bis ich ihn wahrnehme.
dann suche ich erstmal das kind im bett (2,3m yeah!) und muss mich dann noch orientieren, wo bei ihm oben und unten ist.
ich bin nicht richtig wach, aber so richtig schlafen ist das auch nicht.
dann während des stillens dieses rumgefummel, abdocken, kreischen, andocken…wach sein, reden, kurz rumkrabbeln, kreischen, stillen, fummeln…irgendwann muss ich aufs klo, davon wacht er wieder auf, will mit.
anschließend stillen, fummeln…
dann lieg ich wach und finde nicht mehr in den schlaf.

wenn ich frei habe und mittagsschlaf mit ihm machen kann, ist das ja echter luxus und ich genieße es wahnsinnig, nochmal mit ihm ins kuschlige bett zu krabbeln und dann wegzudösen.
leider arbeite ich derzeit 6,5 von 7 tagen, meist fällt das also weg.

neulich war er von 2.00-4.00uhr wach.
er ist einfach 2 stunden tuuuuut-tuuuuut-machend auf seinem laufrad („audo“) durch die wohnung gecruist, hat weintrauben gefuttert und wollte bücher lesen.
ich saß mega schlecht gelaunt, frierend, fluchend rum und habe überlegt, ob ich nicht einfach auch aufm wohnzimmerboden schlafen könnte.
freak.

solche nächte werden natürlich auch ohne stillen vorkommen, aber dann habe ich vielleicht nicht so ein angesammeltes großes („riesen“ verkneife ich mir mal jetzt) schlafdefizit und bin insgesamt fitter.

andererseits wüßte ich dann gar nicht, wann er überhaupt noch stillen könnte.
ich seh ihn ja meist morgens nur bis neun und abends erst wieder ab fünf, da bleibt kaum zeit.
da er ein wirklich leidenschaftlicher stiller ist, möchte ich ihm das jedoch auch nicht ganz nehmen.

hmmm…..
zu anderen sage ich immer: frau wird erst dann richtig konsequent was ändern, wenn sie wirklich keinen bock mehr hat.
bis dahin: keep calm and expecto patronum.
ich wette, nachts um 4.00uhr erscheint der auch mir mal.

Advertisements

7 Gedanken zu “das ende naht?

  1. wortmutter schreibt:

    Ich habe genau diesen Gedanken heut auch gehabt und das Kind gefragt „wie lang werden wir wohl noch stillen?“
    Die Antwort war ein aufgerissener Mund und ein Kopfschwenk Richtung Brust da diese ihn barbusig anlachte….
    Die Nächte sind nervig und ich will BIER. Viel Bier. Oder Wein. Und ein Stück mehr Unabhängigkeit. Das würde mir gut tun.

  2. wortmutter schreibt:

    Ach und auf dem Boden schlafen find ich is voll drinn. Wenn ich die Männer morgens aus dem Bett schmeiße um wenigstens noch eine Stunde Schlaf ohne Stillen habe, dann pennt der Große manchmal auch noch halbwegs ein während der Kleine um ihn herum turnt.

  3. catzenkind schreibt:

    ich hab mich heute nacht auch gefragt, wie lange ich das noch machen will, aber eher im delirium als im ernst, ich kann mir das so richtig noch nicht vorstellen. ich hab am wochenende einen vater getroffen, der erzählt hat, wie gut das ging, beim 14 monate alten kind (die mutter wollte wegen neuer schwangerschaft abstillen), sie musste nicht wegfahren oder woanders schlafen, aber wie das genau gehen soll, ohne das kind zu frustrieren, weiß ich nicht. Insgesamt teile ich aber deine skepsis, ob die nächte dann ruhiger werden, und ob du dir nicht ins knie schiesst, weil stillen ja noch eine recht bequeme beruhigungsmethode ist und du, wenn das wegfällt, vielleicht nachtspaziergänge mit ihm machen musst…
    ich wünsch dir auf jeden fall, dass du schlaf findest. viel schlaf. bald.

  4. wortmutter schreibt:

    Pass auf, wahre Geschichte:
    Kind 14 Monate hat sich als fiese Backenzähne kamen selbst abgestillt. Vollkommen selbst. Ohne jeden Zwang oder sonst was. Im Gegeteil-die Mama war traurig. Von einem Tag auf den anderen hat er keinen Tropfen Milch mehr gewollt, auch nicht die Milch die sie abpumpte um nicht zu platzen.
    Und nun schläft er durch. Nur die Mama nicht, die wird noch alle zwei Stunden wach.

  5. Mama im Wachstum schreibt:

    Das kommt mir alles recht bekannt vor. Meine Kleine gestaltet die Nächte ähnlich wie der Igel… Und ich glaube, du hast recht. Wenn es dir wirklich, wirklich reicht, dann stillst du ab. Das ganze ist sicher noch einmal so anstrengend, weil du voll arbeitest. Ich kann wenigstens nach einer durchwachten Nacht Bilderbuch anschauen… Mein Großer hat sich mit 26 Monaten selbst abgestillt, von einem Tag auf den anderen. Und er hat kein Stück besser geschlafen deswegen. Jetzt mit 4 Jahren kommt es immer wieder einmal vor, dass er wirklich eine Nacht durchschläft, aber wenn er 3 Mal aufwacht, ist das auch nichts besonderes, immer noch eher die Norm. Was hat sich Mutter Natur nur dabei gedacht?? Denke ich manchmal.

    • kraehenmutter schreibt:

      so oft ich mutter natur lobe, so oft fasse ich mir an den kopf.
      vlt sollen uns ständig aufwachende kinder vor wildtieren schützen?
      oder sie verhindern so zuverlässig weiteren kinderwunsch bzw dessen konkrete umsetzung?

      und momentan gehen die nächte wieder, es ist ja immer nur eine phase – haha.

  6. Nicola schreibt:

    Oh, ich kann das so nachfühlen!! Hier ist es jetzt gerade besser geworden. Wir üben derzeit tagsüber das Konzept: „Milch alle“, das dazu führt, dass ich nachts auch sagen kann, nee, jetzt nicht stillen, „Milch alle“ und das wird auch meistens akeptiert. Wäre beim Großen nicht gegangen, bei der Kleinen klappt es aber sehr gut. Ansonsten war bei uns ein wichtiger Punkt für ruhige Nächte ein sattes und müdes Kind. Ich hab dem Großen am Ende abends Griesbrei mit Butter und Sahne gefüttert… Geholfen hat auch: viiiiel kuscheln solange sie wach sind, Nachtstillen kann auch so ein Nachhol-Effekt sein. Großmeister Sears hat sonst noch ein paar Ideen für ruhige Nächte, vielleicht ist was dabei? http://www.askdrsears.com/?q=topics/sleep-problems/night-weaning-12-alternatives-all-night-nurser

Was sagst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s