du bist, was du ißt – eine pellkartoffel?

ernährung/bzw nicht-ernährung ist ja bei den meisten weiblichen menschen in den industrienationen irgendwie immer ein thema.
unzählige diäten begleiten viele frauen durchs leben, so auch mich.
aktuell bin ich endlich wieder beim prägraviden gewicht angelangt – und fühle mich so dick wie niemals zuvor.(das ist natürlich maßlos übertrieben – die ausmaße zum ende der schwangerschaft hin sind kaum zu toppen…)
es scheint aber eine unüberwindbare grenze zu geben, seit jahren stagniert mein gewicht immer wieder an einem punkt, mehrere kilo von meinem imaginären traumgewicht entfernt (welches ich zuletzt mit 10jahren besessen haben dürfte…).
vermutlich will das mein körper so – blödie.
ich will ja nur mal gucken, wie ich so in schlank aussehen würde…wenns kacke ist, kann ich ja jederzeit wieder hochgehen, kein problem, eine sache von 2 wochen.
und nein, ich rede nicht davon, das ich mich von 45kg endlich auf 39kg runterhungern möchte, es geht um einen ganz normalen rahmen.

habe neulich „eat pray love“ gesehen – zeitverschwendung, trotz des netten titels.
geht um essen, beten, lieben. (ach nee)
langatmig und viele viele nahaufnahmen von essenden mündern – nicht so meins.
einen satz fand ich jedoch nett: wenn du dich vor einem mann ausgezogen hast – ist er dann jemals wieder gegangen? (sinngemäß)
natürlich nicht.
aber ich muss ihn ja erstmal bis ins bett bekommen. hmpf.

und ja, frau sollte sich selber wohl fühlen, nicht für männer/die gesellschaft/schwiegermütter abnehmen usw usf blablablasülz.
ganz ehrlich: in einer welt ohne männer wäre ich kugelrund, haarig, ungeschminkt, ungewaschen. (ok, nur, wenn ich auch nicht arbeiten müsste.)
wohl würde ich mich dabei aber vmtl auch nicht fühlen.

ernährung kleiner menschen ist hier natürlich auch ein thema.
inzwischen bin ich da relativ entspannt, aber manchmal sind andere noch entspannter, für mich zu entspannt.
thema saft: herr schinken hat von nem kumpel selbst gekelterten (?) apfelsaft bekommen, also voll bio, sozial korrekt und pipapo.
trotzdem bin ich eigentlich großer verfechter von wasser für kinder, statt getränken mit geschmack.
der rest der welt findet das quatsch und eigtl find ichs auch mies, mein armes kind bei wasser+brot zu halten.
aber dennoch…

Advertisements

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Wortmutter sagt:

    Eat pray love hab ich auch gesehen und für unnütz befunden.
    Wasser und Brot sind hier auch der Standard. Ich denk mir- warum das Kind an süßes Saftzeug gewöhnen, wenn er Wasser doch mag? Das alles wird sich meinem Einfluss noch früh genug entziehen….

  2. Unsichtbar sagt:

    Wasser Wasser Wasser, was hab ich hier schon gestritten. Ich kenne so viele Kinder die kein Wasser trinken. Das muss hier verhindert werden! Und du bist ja wohl wunderschön!

  3. Sandra sagt:

    Ich stehe auch auf der Wasserseite, allerdings ist ungesüßter Tee (Hagebutte und Fenchel sind hier gefragt) in Maßen auch okay. Anstatt des Apfelsaftes würde ich wohl eher einen Apfelschnitz, zum besabbern und anschließend auf den Boden schmeißen, anreichen.

  4. warum sind eigtl nur mütter dieser meinung?
    jede oma, tante, entfernte bekannte guckt mich immer an, als sei ich nicht ganz richtig im kopf, wenn ich sage, dass das kind bitte nur wasser trinken soll.
    mit herrn schinken war ich mir da lange einig (er trinkt NUR(!) gelbe brause, ausschließlich. pervers.), aber inzwischen hat er sich ja komplett meinem einfluss entzogen und da laufen so einige dinge, die ich total scheiße finde…aber ist ja zur hälfte auch sein kind, grmpf.

    tee wird hier übrigens verschmäht, genauso wie super-süßer hustensaft in wasser…versteh einer diesen kerl.
    apfelstücke werden hier zum glück in massen gefuttert…natürlich nur bis zur schale. 😉

Was sagst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s