danke!

oft nutze ich den blog zum müll abladen, selten zum jubeln.
jubeln werde ich auch heute nicht, aber danke sagen.

danke für eure kommentare zu diesem post.
tatsächlich haben sie mir sehr geholfen, mich befreit vom perfektionierungswahn.
ich sitze wieder geduldiger auf fremden bettkanten, bete steinzeit-baby-bedürfnisse runter, erkläre männern die vertrackte situation ihrer frau, zähle frauen die selbstfindungsprobleme ihrer männer auf und versuche ein verstehen untereinander zu fördern.
auch, wenn ich nicht immer auf offene gesichter treffe, denke ich doch, dass zumindest ein klitzekleines bisschen bei allen ankommt und in der ein oder anderen situation mehr verständnis dem eigenen nachwuchs/der familie gegenüber möglich ist.

danke!

achja: in drei wochen hab ich urlaub und zwar für ganze drei wochen, yeah!
ich denke, das hilft auch ein stückweit mit 😉
und trotzdem gehe ich schwanger mit dem gedanken an ein studium, haaaaach…

Advertisements

Was sagst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s