dampf ablassen

herr schinken hat seit drei wochen offiziell ne neue freundin.
hat mich bisher recht unbeeindruckt gelassen, bis auf die tatsache, dass ich jetzt noch mehr druck habe, auch möglichst schnell jemanden zu finden, haha..

gestern nacht hat der igel beim papa übernachtet und ich hab ihn dann heut mittag abgeholt.
wollte rein und wurde dann gebeten draußen zu bleiben, da die neue freundin noch schlafe.
BITTE???
mit meinem kind in einem bett? (es gibt nur dieses eine 1,4m bett)
ich wusste nichtmal, dass der igel sie überhaupt kennt (ich kenne sie nämlich nicht) und hätte eine zusammenführung auch etwas verfrüht gefunden.
aber dass sie tatsächlich mit ihm in einem bett geschlafen hat, hat mich mal ganz kurz explodieren lassen.

ganz ehrlich: sowas geht für mich gar nicht.
ich hätte eine neue flamme niemals so früh dem kind vorgestellt. (das war schon nach einer woche)
ich hätte auch im leben nicht gleich ne übernachtungsaktion gemacht.
und: ich hätte sowas auf jeden fall mit dem anderen elternteil abgesprochen!

nun wurde mir natürlich vorgehalten, dass das alles völliger quatsch sei und ich (mal wieder) völlig überreagiert hätte.
ganz ehrlich: ich bin da nicht so hippiemäßig mit freier liebe und so und weiß einfach auch, wie irritierend das für uns kinder war, wenn der papa ne neue hatte oder auch nicht und man das irgendwie nicht so richtig einordnen konnte, ob die nun wichtig wird im leben oder nicht. also das war irgendwie blöd.
meine vorstellung war ja ein langsames heranführen an den jeweiligen partner, nachdem mensch sich sicher ist, dass das was längerfristiges ist. (sei es ja, versicherte mir herr schinken. ha. ha. ich wiederhole: drei wochen!)
mit 2,5jahren nimmt der igel das vermutlich auch nochmal entspannter auf als später mit fünf aber trotzdem – bin ich immer noch völlig fassungslos.

meinen ersten vorwurf, dass ich die neue auch gerne erstmal kennen gelernt hätte, BEVOR sie mit meinem kind in einem bett schläft, sehe ich einige stunden später schon anders.
das ist nicht mein recht, aber nett wäre es gewesen, zumal herr schinken und ich ja eigentlich nen relativ entspannten umgang miteinander hatten (!).

ich bin echt so sauer.
hatte mir das irgendwie anders vorgestellt: in ein paar wochen mal ein „hallo ich bin – du bist“ zwischen tür und angel und dann immer öfter das sie auch da ist, wenn der igel beim papa ist usw…
herr schinken warf mir dann auch vor, ich hätte ihm das ja nicht so gesagt.
nie im leben hätte ich in erwägung gezogen, sowas sagen zu müssen.

diejenigen unter euch in ähnlichen situationen: wie ist das bei euch geregelt?
wie habt ihr reagiert/würdet ihr reagieren?

man, in mir brodelts echt immer noch. kacke, verdammte!

Advertisements

2 Gedanken zu “dampf ablassen

  1. Sandra Schorpp schreibt:

    Ich teile mein Bett nur ungern bzw. nur in Ausnahmesituationen mit Fremden (bzw. dann weniger um zu schlafen…) und genau das ist die neue Freundin des Herrn Schinken für den Igel, eine fremde Frau. In einem Bett schlafen finde ich sehr intim. An deiner Stelle hätte ich die Fassung auch verloren. Bei uns war das kein Thema, aber aus dem Bauch geraus empfände ich drei Monate als einen angemesseneren Zeitraum für ein Kennenlernen. Entspannte Nachmittage im Sandkasten, vielleicht mal ein (allergenarmes) Eis essen gehen und dann irgendwann ein gemeinsames Abendessen/Frühstück in der eigenen Wohnung, also nach und nach die neue Freundin in den „gemeinsamen Alltag“ einbinden. Dem Igel Zeit geben für die fremde Frau einzuordnen und sich mit ihr anzufreunden. Nach drei Wochen hing noch in fast jeder meiner Paarbeziehungen der Himmel voller Geigen.

Was sagst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s