der ublap ist vorbei. endgültig.

ihr merkts mal wieder: keene zeit für nüscht.
die wohnung verkommt aufs neue, gekocht wird, was schnell geht, nicht zwingend zum arterhalt notwendiges wegrationalisiert (u.a. der blog).
die arbeit hat mich wieder voll vereinnahmt.

ich warte auf den prinzen mit seinem gaul.
der mit mir weitere 4 kinder zeugt, in einem schloss im grünen residiert und so viel geld hat, dass ich dem hausfrauen-dasein frönen kann.
ganz ehrlich: das wäre echt mein traum. lohnarbeit bräuchte ich nicht, um glücklich zu sein.
meine tage wäre ausgefüllt mit spinnen, stricken, häkeln, malen, fotografieren, nähen, kochen, backen, basteln, gärtnern.
die wohnung wäre einigermaßen in schuss.
meine nerven stark wie draht.
und wenn mir gar nix anderes mehr einfallen würde, säße ich in einer ecke meines riesen-gartens und läse ein buch. oder zwei.

hachja.
mit speck fängt man mäuse.
womit einen prinzen?

17 Gedanken zu “der ublap ist vorbei. endgültig.

  1. Unsichtbar schreibt:

    ich hege ja nach wie vor den plan, dich mit einem freund zu verkuppeln. der hat immerhin einen halben bauernhof geerbt, und nen webstuhl gibts da auch noch…. allerdings müsstest du dann vermutlich ziemlich viel gemüse anbauen damit ihr nicht verhungert…

    • kraehenmutter schreibt:

      damit kann ich leben!
      also mitm gemüseanbau…verhungern will ich nicht.
      dann würde ich im allergrößten notfall die nächte durchweben und werde reich mit handgewebten teppichen made by kraehenmutter🙂

      vorbestellungen ab sofort möglich!

      • Unsichtbar schreibt:

        aaaalso der prinz eignet sich glaub ich nicht als rzb-prinz aber er hat großes interesse an menschen die interesse am landleben haben. soll ich da mal nen kontakt machen?

      • kraehenmutter schreibt:

        wieso eignet er sich nicht dazu?
        denn ich bräuchte schon auf jeden fall nen zuverlässigen babysitter, der ne ähnliche DNA wie die noch hoffentlich folgenden kinder hat..;)

  2. Manele schreibt:

    Ohja, ich nehm zwei Teppiche zum kuscheln, toben und fläzen. Reich wirst du durch mich zwar nur an Gemüselasagne als Tauschwert, aber immerhin…🙂
    Einen Wunsch habe ich noch dazu: Auch der Prinz ist selbstverständlich nicht von Lohnarbeit abhängig und frönt mit mir des Lebens schöne Seiten plus Gemüseanbau hehe

    Ich mag deinen Blog so gerne leiden!

    • kraehenmutter schreibt:

      ach danke, das ist so schön zu lesen!

      und jaaa, natürlich sollte auch der prinz ein schönes leben an meiner seite führen dürfen.
      er ist in meiner vorstellung halt so ende 60, schlabberig, mit dezentem schweiß-geruch.
      daher wollte ich ihn so lange wie möglich in sein büro verbannen und er sollte mir nur die kohle rüberschieben.
      ganz vergessen, dass es ja tatsächlich ein „junger“, toller prinz sein könnte, den ich gern um mich haben würde..;)

  3. josef schreibt:

    Höfliches Hallo,

    Prinzen haben keine bürgerlichen Liebesideale, höchstens romantische Adern. Ihre Beziehungen sind traditionell verabredet, gekuppelt und im Einvernehmen der jeweiligen Familieninteressen beschlossene Sachen.

    Prinzen hegen Sympathien für Luxus und Dekadenz und eine generelle Abneigung gegen Arbeit und Pluralismus. Historisch zeigte sich, dass Prinzen von Guillotinen angezogen werden.
    Worauf Prinzen sonst noch stehen: Drogen, Krieg, Ublap, Gossip, Kinderbetreuung und Fussball (letztere historisch eher fraglich).

    Ich persönlich wäre skeptisch wegen blauen Blutes. Bei Interesse allerdings erwartet Dich der Hof in Niedersachsen aka Das Schloss, viel Feudalarbeit, gutes Wetter, mitunter sogar unsichtbare Freundinnen,

    Liebe und
    der unsichtbare Freund aka Der Prinz.

    • kraehenmutter schreibt:

      ein rotziges hallo zurück an den unsichtbaren freundlichen prinzen,

      ganz ehrlich: bis auf die sache mit der guillotine schreckt mich das nicht ab.
      eine zweckbeziehung in der jeder sein ding macht, man zusammen 5-10kinder aufzieht (mithilfe von circa 20 nannys) und im luxus schwelgt – wo muss ich mich bewerben?
      ublap, gossip und drogen in form von kaffee/schokolade sind auch genau mein ding.
      den rest kann ich gnädig übersehen…(naja, krieg und fussball fänd ich schon ziemlich ätzend..aber hey, männer sind doch da, um von grundauf verändert zu werden, das klappt doch immer!)

      aber ok, wenns das nicht gibt, nehm ich auchn hof voller liebe und arbeit – wo muss ich mich da bewerben?

Was sagst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s