alles oder nichts

tjaja, das leben.

im urlaub waren wir (mit kühen, luft und zeit).
plätzchen gebacken haben wir, gefühlte 10 bleche (vegan, gf, sojafrei usw usf..trotzdem lecker).
die steuererklärung hockt mir im nacken (2012 natürlich), der übliche bürokram sowieso.

und irgendwie vergingen so die tage.

bisschen was passiert im kopf ist auch:
am ersten nach-urlaublichen arbeitstag stand für mich fest, dass es „so“ nicht weiter gehen kann.
ab oktober nächsten jahres möchte ich gern studieren. mir ist auch fast egal was..(nein, nicht wirklich, aber ich habe breitgefächerte interessen). meine geldsorgen, betreuungsnöte und was da noch so auftaucht, werde ich dann klären, sonst mache ich es ja nie. erstmal anfangen. wenn das alles so klappt, wie gehofft, steht damit auch ein umzug in eine andere stadt bevor, damit verbunden kitawechsel, pipapo. irgendwie kann ichs kaum erwarten und gleichzeitig gruselts mich. vor allem ein eventueller kita-wechsel geht mir sehr ans herz, aber wir werden sehen, wie ich das alles organisieren kann.

der igel quatscht mir inzwischen ein ohr ab, singt mit viel hingabe (bis vor nem monat war er in der hinsicht ausschließlich konsument) seine lieblingslieder und ich überlege, meine gitarre mal wieder neu zu besaiten, damit wir ein bisschen housemusic machen können.
außerdem war er krank und daher viel mit mir zuhause, ich habs genossen und den haushalt mal ein wenig in schuss gebracht. (betonung liegt auf dem „wenig“, is klar..)

die tatsache, dass weihnachten in genau zwei wochen ist, ich bis dahin noch ne ganze menge basteln muss, diese fucking steuer fertig machen, dringend rechnungen schreiben und meine papiere ordnen (zwei bäckerkisten uah), stresst mich etwas.
nicht so sehr, dass ich nicht mal wieder nen blog-eintrag verfassen würde…;)
aber morgen fang ich an!

in diesem sinne: bis bald!

4 Gedanken zu “alles oder nichts

  1. glücklich scheitern schreibt:

    ha, nochmal studieren…ne zeit lang dachte ich ja, das könnte ich mein leben lang! seit ich aber die letzten jahre fast nur vorm Computer verbracht habe, brauche ich in Zukunft etwas, was irgendwie mehr…Abwechslung aber auch Ergebnisse bringt. ich weiß nur noch nicht was! (fun fact: für einen Moment habe ich auch dran gedacht, eine Ausbildung zur Hebamme zu machen. aber Schichtdienst bzw. rufbereitschaft bei zwei kindern bringts ja irgendwie auch nicht…)

Was sagst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s