Feenstaub To Go

Scherben zerplatzter Hoffnungen zusammen kehren, noch etwas konfus, womit und wie, Flüssigkeiten und scharfe Spitzen sind vermischt. Handfeger, Küchenrolle oder ohne Rücksicht auf Verluste der Staubsauger? Wo anfangen ohne selbst in die Splitter zu treten? Niemand soll verletzt werden, bitte alle etwas Sicherheitsabstand jetzt, meine Güte bis da hinten und in die dunkelste Ecke sind…

Generation Selfie

Da bin ich, glaube ich, knapp daran vorbei gerutscht. Mit Anfang Dreißig gehöre ich wohl eher der Generation Irgendwas-zwischen-Wendekinder-und-Smartphone an, vielleicht auch der nichts-könnenden-alles-wollenden Generation Y. In meiner Wahrnehmung werden diese Generationenbeschreibungen selten positiv angewandt, es geht doch eher um im besten Falle Macken und Besonderheiten, meist einfach um angebliche Defizite und ganz vor Allem…

Von neulich

Neulich war ich bei Heike. Wir kennen uns jetzt schon eine ganze Weile, haben mehr Tiefen als Höhen miteinander erlebt, manches Mal freue ich mich auf unser Treffen, meist eher nicht. Aber das ist okay, Heike weiß das auch. Wenn wir uns sehen, entspannen sich häufig mal interessante Gespräche, wobei Heike wesentlich mehr spricht als…

Rant

Über folgende Artikel bin ich heute morgen gestolpert und ärgere mich: Eltern-Überforderung Pure Erschöpfung Langzeiterfahrung Meiner Meinung nach werden dort Tatsachen miteinander verwoben, die keinen ursächlichen Zusammenhang haben. Jeder „Erziehungstrend“ hat übers Ziel hinaus schießende Verfechter*innen und wenn ich mich nur mit diesen umgebe, kann das durchaus beängstigend wirken. Es gibt diesen schönen Satz: „Wenn…

Scoyo Eltern!-Blog-Award

Da bin ich einmal ein paar Tage ohne Internet und verpasse direkt so tolle Neuigkeiten: Ich bin eine von 13 Finalistinnen des Scoyo Eltern-Blog-Awards! Whoop whoop! Das freut mich ungemein, ich schreibe ja schon etwas länger, aber eher im erweiterten stillen Kämmerchen. Daher freut mich jedes noch so kleine Zeichen, dass meine Texte auch gelesen…

Am Stinkemeer

Es ist 9.01Uhr, in fünf Stunden geht unsere Fähre zurück in den Alltag. Noch schlumpern wir neben der Wikingerfestung kurz vor Trelleborg herum, das Baby hält sein erstes Nickerchen, Gingerman und Großkind spielen Lego im Alkoven. Ich versuche mich an den Geruch des Meeres hier unten zu gewöhnen, den wohl alle Schwedenurlauber*innen kennen.Das ist mir…