ick will ja nüscht sagen, aaaber..

..ick, werd fett.
voluminös.
mehr.

jeden tag.

anfangs hat unsere grandiose diät ja zu nem rapiden gewichtsverlust geführt (das einzige, was mich etwas bei laune hielt), jetzt nehm ich einfach kontinuierlich zu.
inzwischen bin ich bei meinem nach-schwangerschafts-wochenbett-gewicht angelangt und das nervt.
tierisch.
ich fühle mich unwohl wie seit jahren nicht mehr und finde mich in allen meinen klamotten nicht tragbar.

sicher liegt das am abnormen kartoffel-reis-konsum, aber dagegen kann ich nun wenig machen.
gemüse pur ohne alles? – ähm nö.
zeitweise habe ich auch mal unmengen an schokolade gefuttert, da waren mir die steigenden zahlen auf der waage plausibel. aber auch jetzt ohne schokolade wirds einfach immer mehr.

in „vegan for fit“ hatte ich vor ein paar monaten mal reingeblättert, leider waren 99,9999% der rezepte für uns nicht essbar.
und sport?
hahahaha…nee, ist klar, ich stell mirn wecker auf 4.30uhr und geh ne stunde joggen.

menno.

du bist, was du ißt – eine pellkartoffel?

ernährung/bzw nicht-ernährung ist ja bei den meisten weiblichen menschen in den industrienationen irgendwie immer ein thema.
unzählige diäten begleiten viele frauen durchs leben, so auch mich.
aktuell bin ich endlich wieder beim prägraviden gewicht angelangt – und fühle mich so dick wie niemals zuvor.(das ist natürlich maßlos übertrieben – die ausmaße zum ende der schwangerschaft hin sind kaum zu toppen…)
es scheint aber eine unüberwindbare grenze zu geben, seit jahren stagniert mein gewicht immer wieder an einem punkt, mehrere kilo von meinem imaginären traumgewicht entfernt (welches ich zuletzt mit 10jahren besessen haben dürfte…).
vermutlich will das mein körper so – blödie.
ich will ja nur mal gucken, wie ich so in schlank aussehen würde…wenns kacke ist, kann ich ja jederzeit wieder hochgehen, kein problem, eine sache von 2 wochen.
und nein, ich rede nicht davon, das ich mich von 45kg endlich auf 39kg runterhungern möchte, es geht um einen ganz normalen rahmen.

habe neulich „eat pray love“ gesehen – zeitverschwendung, trotz des netten titels.
geht um essen, beten, lieben. (ach nee)
langatmig und viele viele nahaufnahmen von essenden mündern – nicht so meins.
einen satz fand ich jedoch nett: wenn du dich vor einem mann ausgezogen hast – ist er dann jemals wieder gegangen? (sinngemäß)
natürlich nicht.
aber ich muss ihn ja erstmal bis ins bett bekommen. hmpf.

und ja, frau sollte sich selber wohl fühlen, nicht für männer/die gesellschaft/schwiegermütter abnehmen usw usf blablablasülz.
ganz ehrlich: in einer welt ohne männer wäre ich kugelrund, haarig, ungeschminkt, ungewaschen. (ok, nur, wenn ich auch nicht arbeiten müsste.)
wohl würde ich mich dabei aber vmtl auch nicht fühlen.

ernährung kleiner menschen ist hier natürlich auch ein thema.
inzwischen bin ich da relativ entspannt, aber manchmal sind andere noch entspannter, für mich zu entspannt.
thema saft: herr schinken hat von nem kumpel selbst gekelterten (?) apfelsaft bekommen, also voll bio, sozial korrekt und pipapo.
trotzdem bin ich eigentlich großer verfechter von wasser für kinder, statt getränken mit geschmack.
der rest der welt findet das quatsch und eigtl find ichs auch mies, mein armes kind bei wasser+brot zu halten.
aber dennoch…

soll/kann/muss ich…?

tadaaaa – heute sind schon das tracy-anderson-30-tage-buch und die nach-der-schwangerschafts-dvd angekommen. theoretisch könnte ich also direkt loslegen. so richtig traue ich mich nich, aus angst zu versagen…

da gibt es einerseeits das zeitproblem: nie, nie, nie und nimmer schaffe ich es, pro tag 1 std zeit für mich ( = spocht) zu haben. vlt 3x die woche…und dann müsste herr schinken auch nach wie vor beinahe sämtliche mahlzeiten für mich zubereiten. und für sich dann vmtl extra kochen, da ist er ja doch immer etwas schnäckisch 😉

2. meine milchproduktion (dass ich sowas einmal „sagen“ würde – abgefahren). wenn wegen viel sport, wenig essen, was-auch-immer da iiirgendwas ausm rhythmus gerät würde ich mir in den arsch beißen! schreiendes, weil hungriges kind, mit pulver-milch anfangen oder sonst was fürn drama. ganz ehrlich: das wäre mir kein traumkörper der welt wert!

 

naja, durch den abendlichen süßigkeiten-verzicht und auch sonst mal etwas maß halten sind schon 2kg runter…eigtl nur noch 2 weitere to go, aber ich befürchte der schwabbelbauch ist dann immer noch an ort und stelle (seit jahren mein ständiger begleiter). und der dellen-arsch nebst fledermaus-armen auch…

 

wäre ich konsequent würde ich einfach die nach-schwangerschafts-dvd anfangen, aber in jeder freien minute bin ich momentan am aufräumen, da montag die zukünftigen praxis-mitfrauen kommen und ich ja eine perfekte wohnung inszenieren muss.

vlt dann also einfach ab montag regelmäßiger spocht…neben den 1000 anderen projekten, die ich in meiner raren freizeit realisieren will…und so verzichte ich also erstmal auf den versprochenen ultimativen designer-body, vlt nehm ichs im august in angriff.

 

so long – ich futter noch schön meinen beeren-quark (nur 6 TL zucker – im normalfall wärens EL!), dann schnell augen zu, morgen früh ist bestimmt wieder jemand früh wach ;P

 

 

aso: haben heut dem igelchen son pups-kissen „vorgespielt“  – alter hat der gelacht! zum fressen! dafür schläft er nun äußerst unruhig und ich kann mich keine 5 min aufrichten, schon quengelt er nach der brust…aber das wars wert!