„einmal breifrei, bitte!“

ich hab es getan und den kösel-verlag bezüglich eines rezensionsexemplares angeschrieben und tatsächlich hatte ich daraufhin einige tage später ein eben solches im briefkasten. innerhalb eines langen abends durchgeschmökert, übertraf das buch meine von amazon-bewertungen eingetrübten erwartungen – es ist mitnichten ein einfacher erfahrungsbericht einer prominenten mutter. und nein, es hat keine vorschusslorbeeren erhalten, weil…

fragen über fragen

ist diese loretta stern mit dieser loretta stern (btw tolle homepage find ich! aber frau sollte irgendwann den ton ausmachen, immer irgendwelche geräusche im hintergrund wirken irritierend.) identisch? ich vermute mal ja…kommissarin krähenmutter hat recherchiert und es spricht einiges dafür. die wohnorte der autorinnen, das alter der tochter…jaja. wie auch immer: lieber verlag, schenk mir…

frustig alles

ohje, heute war einer dieser tage, die mensch lieber schnell wieder vergisst. der igel war seit dem morgen recht „unentschlossen“. im bett liegen – doof. im wohnzimmer spielen – doof. windeln&anziehen – doof. aufm arm sein – doof. am tisch sitzen – doof. schlafen – doof. . . . der geplante besuch bei der uroma…

dies und das

irgendwie bin ich immer noch auf der suche nach einem passenderen theme für den blog…es hapert wohl aber an meiner technischen unlust, denn die „outfits“, die mir gefallen haben wesentliche dinge nicht dabei und ich bin einfach unfähig, weiteres hervorzuzaubern, als auf den ersten blick sichtbar ist. punkt. satzende. endlich. und mit diesem zeilenabstand kämpfe…