whats next?

letzte woche erst schleppe, jetzt wurde gestern krätze „diagnostiziert“…wir sind also in dauerquarantäne. sowohl der krätze-erprobte herr schinken als auch ich glauben das aber nicht und schmieren erstmal kein teufelszeug. nun wasche, öle, bade ich den kerl, stelle kräuterauszüge her, wechsle wäsche im akkord und stille, stille, stille die ganze nacht das unruhige kind. achso…

amys auferstehung

wir waren heute das erste mal in der notaufnahme – yay! der igel hat nämlich ne hautkrankheit, die außer kleinkindern sonst nur drogensüchtige bekommen – kuhl, he?!? (impetigo contagiosa (aka schleppscheisse) – nachm bilder googlen gestern hab ich auch nen ganz-körper-juckreiz) gestern waren wir auf ner zombie-demo und tatsächlich dachten einige, ich hätte ihn geschminkt……

oh du göttliche zwiebel

der igel ist krank. die wohnung riecht nach zwiebel, überall liegen vollgerotzte taschentücher, das bad ist vollgestellt mit salben, kügelchen und tropfen. ich gehe auch voll darin auf, er war ja bisher erst zwei mal krank und ich habe da ja schon so ne kleine leidenschaft fürs hegen und pflegen. endlich kann ich also mal…

heute war ein etwas wuseliger tag. wir hatten viel geplant, haben so gut wie nix davon getan…auch ok, zumal ich bis 12.30 schlafen konnte, das war hammer! vielleicht bin ich auch deshalb so unsagbar gut drauf, der tag war ereignislos, aber schön.   war bei den eltern zu besuch, meine mutter war die letzten tage…