endlich

…war heute mein nähtag.
bin auch mit meinen beiden spieluhr-eulen (melodie von „drei haselnüsse für aschenbrödel“ – wo ist der herz-smiley???) fertig geworden und weil ich sehr zufrieden bin und so selten bilder zeige, gibts die jetzt hier in meinen welken balkonkästen sitzend:

 

 

 

 

 

 

 

nachdem ich bereits im sommer einen prototyp genäht hatte, gingen die beiden jetzt ganz flott.
traurig, aber wahr: der igel hat nur ne wirklich hässliche teddy-spieluhr (bin überhaupt kein teddy-fan), ihm hab ich noch keine selber genäht.
aaaber, irgendwann mach ich das mal und dann bekommt er nen kraken und einen igel.
wir hatten nämlich vier verschiedene melodien für ihn bestellt, weil wir uns nicht entscheiden konnten.
tja, das bringt ihm so aber leider auch nix…

zum kind-gemüse-thema:
ich: „sag mal, hat der igel überhaupt jemals schon gemüse gegessen?“
herr schinken: „hmmm…ja doch, die nudeln heute!“
zoooonk!

frustig alles

ohje, heute war einer dieser tage, die mensch lieber schnell wieder vergisst.

der igel war seit dem morgen recht „unentschlossen“.
im bett liegen – doof.
im wohnzimmer spielen – doof.
windeln&anziehen – doof.
aufm arm sein – doof.
am tisch sitzen – doof.
schlafen – doof.
.
.
.
der geplante besuch bei der uroma wurde nach 1,5std brüllen abgebrochen, herr schinken+ die schwiegermutter kamen völlig fertig zurück, aus meinem lang ersehnten näh-nachmittag wurde ein näh-stündchen.
irgendwann gegen 17.00uhr ist er dann doch völlig überdreht eingeschlafen…
wir können nur hoffen, dass er nicht morgen um 3.00 uhr beschließt, die nacht zu beenden.

herr schinken würde morgen am liebsten mit ihm zum kinderarzt – keine ahnung, was er sich erhofft.
„hier, kind ist kaputt. bitte ein mal reparieren.“
ich versuche mich an die benutzerfehler-theorie zu halten.
hat heut morgen aber zum beispiel nicht geklappt.
während ich das plärrende kind im stechschritt durch die wohnung schleppte und nebenbei leider aller ungerechtigkeit dieser welt mal luft machen musste, wusste ich zwar: „er hat offensichtlich ein problem.“, aber klar war: ich grad auch.
armer, armer igel.
vielleicht bekommt er ja jetzt endlich mal zähne? 😉

hier noch das dinkelstangen-rezept, selbst von absoluten back-jungfrauen und – männern (wie zb herrn schinken) leicht zu bewältigen.
quelle: die weiten des internets

los gehts:
2 bananen zermatschen
2 möhren sehr fein raspeln (ich sach nur multiboy – yeah!)
250g dinkelvollkornmehl dazu
70 ml gutes+neutrales öl

–> pampe herstellen mit möglichst kühlen händen zu kindgerechten stangen formen, auf backpapier ca 25min bei 200 grad backen.
ok, sie sehen aus wie ne mischung zwischen gedörrter nacktschnecke und hundekot, schmecken mir frisch ausm ofen aber auch ganz gut.
wir frieren sie immer ein und holen dann bei bedarf 1-2 raus, sind nach 30 min aufgetaut.
super sache find ich – billig, bio, schnell, kind is(s)t glücklich uuuund: keine riesensauerei!

vorfreude, schönste freude…

jaaaaa – weihnachten naht!

bis dahin sitze ich hier, futtere dominosteine von letztem jahr und surfe durchs netz…

so richtig krieg ichs ja nicht hin, regelmäßig zu bloggen, was einerseits son bisschen an der unlust liegt (bedingt durch den eigentlichen absoluten unnutzen), aber auch an den manchmal etwas ähm festgelegten abenden, sprich: kind hat brust im mund und im liegen schreibts sich so blöd.

sonst ist der igel eine wahre freude, er wird immer mobiler, dreht und wendet sich, schäkert, lacht entdeckt…heute gabs aprikose zum probieren: aufregend aber auch gruselig (frei nach seinem mimenspiel interpretiert). er weint auch deutlich weniger, trotzdem gibts immer mal wieder tage, an denen mich schon morgens 6.30 die kraft verlässt.

um dem entgegen zu wirken, gehen wir heute wirklich (!) mal früh ins bett.

22.00 geht herr schinken mit hampel+pampel die letzte runde, ich gieße den  balkon und putz das ärschel und dann wird gepennt – yiehaw! schlafen rockt!

bin auch gerade voll im nähfieber: momentan ist eine eulen-spieluhr in der mache, das äußere ist soweit fertig, fehlt nur noch der eigentliche inhalt. den gibts zu bestellen im zwischennetz, wollte gerne eine besondere melodie abseits von lalelu…

gehören wirds dann dem töchterchen (?…ich sag, es wirdn mädchen) einer freundin, ab august muss die eule daher startklar sein.

dazu möchte ich noch ein dinkel-kissen fertig machen, aber sowass näht sich ja schnell…probleme gibts eherr beim material  – wo kaufen/bestellen? auch im netz oder doch ganz simpel im real life im bioladen? …muss deshalb noch etwas recherchieren.

der igel soll auch ne spieluhr bekommen, allerdings in kraken-form.

ja und ne hülle fürs u-heft will ich auch noch machen, es gibt also viel zu tun.

 

neueste abendliche lieblingsbeschäftigung: mit papa aufm balkon sitzen und an den pflänzchen rupfen.

(und ja, dieser kümmerlich geschossene, vertrocknete salat gehört gerupft – recht haste mein süßer!)