Regelmäßigkeit

Yay, das zweite Mal in Folge das Wochenende in Bildern bei mir aufm Blog. Wie immer an Spannung und Action kaum zu überbieten. Samstag, 14. Oktober Wir haben viel vor: Kartoffelernte auf dem Acker unser solidarischen Landwirtschaft und im Anschluss Tag der offenen Tür in Fietes Schule. Der Morgen beginnt also emsig und weniger trödelig…

Unspektakuläres Wochenende in Bildern 

Endlich habe ich es auch einmal geschafft unser Wochenende in Bildern festzuhalten. Hier daher nun ein ziemlich detaillierter Einblick in unseren ziemlich drögen Alltag. Samstag 07.Oktober  Um 6.30Uhr weckt uns das kleine Kind, ich habe mich immer noch nicht daran gewöhnt, dass es um diese Uhrzeit jetzt wieder dunkel ist. Wir lungern morgens alle noch…

Im Oktober werde ich…

…das große Kind zwei Wochen am Stück bei mir haben. ❤ …den Geburtstag meiner Mutter feiern. (Heute!) …meine Steuererklärung machen. …Kastanien sammeln. …Kartoffeln auf dem Acker unserer CSA ausbuddeln. (Speisegut check it out!) …mir einen Schreibtisch im ‚Spare room‘ (aka Rumpelkammer) frei räumen. …erste Weihnachtsgeschenke basteln. …zum 1.Schul-Elternabend gehen. …die Hundis mal wieder zwei Wochen bei…

Feenstaub To Go

Scherben zerplatzter Hoffnungen zusammen kehren, noch etwas konfus, womit und wie, Flüssigkeiten und scharfe Spitzen sind vermischt. Handfeger, Küchenrolle oder ohne Rücksicht auf Verluste der Staubsauger? Wo anfangen ohne selbst in die Splitter zu treten? Niemand soll verletzt werden, bitte alle etwas Sicherheitsabstand jetzt, meine Güte bis da hinten und in die dunkelste Ecke sind…

Generation Selfie

Da bin ich, glaube ich, knapp daran vorbei gerutscht. Mit Anfang Dreißig gehöre ich wohl eher der Generation Irgendwas-zwischen-Wendekinder-und-Smartphone an, vielleicht auch der nichts-könnenden-alles-wollenden Generation Y. In meiner Wahrnehmung werden diese Generationenbeschreibungen selten positiv angewandt, es geht doch eher um im besten Falle Macken und Besonderheiten, meist einfach um angebliche Defizite und ganz vor Allem…

Von neulich

Neulich war ich bei Heike. Wir kennen uns jetzt schon eine ganze Weile, haben mehr Tiefen als Höhen miteinander erlebt, manches Mal freue ich mich auf unser Treffen, meist eher nicht. Aber das ist okay, Heike weiß das auch. Wenn wir uns sehen, entspannen sich häufig mal interessante Gespräche, wobei Heike wesentlich mehr spricht als…

Rant

Über folgende Artikel bin ich heute morgen gestolpert und ärgere mich: Eltern-Überforderung Pure Erschöpfung Langzeiterfahrung Meiner Meinung nach werden dort Tatsachen miteinander verwoben, die keinen ursächlichen Zusammenhang haben. Jeder „Erziehungstrend“ hat übers Ziel hinaus schießende Verfechter*innen und wenn ich mich nur mit diesen umgebe, kann das durchaus beängstigend wirken. Es gibt diesen schönen Satz: „Wenn…

Scoyo Eltern!-Blog-Award

Da bin ich einmal ein paar Tage ohne Internet und verpasse direkt so tolle Neuigkeiten: Ich bin eine von 13 Finalistinnen des Scoyo Eltern-Blog-Awards! Whoop whoop! Das freut mich ungemein, ich schreibe ja schon etwas länger, aber eher im erweiterten stillen Kämmerchen. Daher freut mich jedes noch so kleine Zeichen, dass meine Texte auch gelesen…

Am Stinkemeer

Es ist 9.01Uhr, in fünf Stunden geht unsere Fähre zurück in den Alltag. Noch schlumpern wir neben der Wikingerfestung kurz vor Trelleborg herum, das Baby hält sein erstes Nickerchen, Gingerman und Großkind spielen Lego im Alkoven. Ich versuche mich an den Geruch des Meeres hier unten zu gewöhnen, den wohl alle Schwedenurlauber*innen kennen.Das ist mir…

Zwischen den Kisten

Mal wieder schlaflos, mal wieder Klinik. Nichts schlimmes, aber doch so, dass wir eine Nacht hier bleiben sollten. Das Baby liegt auf mir, schläft endlich. Eigentlich müsste ich seit circa drei Stunden auf die Toilette, uneigentlich ist es hier eh zu hell, als das ich schlafen könnte. Egal irgendwie. Durchs offene Fenster zwitschern die ersten…

magic spell

Irgendwann mal habe ich auf dem Blog von Nicola Schmidt gelesen, es wäre wichtig einem Kind jeden Tag zu sagen, dass eine es liebt. Jo, locker, das sag ich doch eh ständig. Dachte ich. Stimmt auch, allerdings nur im Herzen. Das ich diese drei Worte tatsächlich ausspreche passiert viel, viel, VIEL zu selten. Dabei leuchtet…

Ansichtssache

Mit 15 war ich überzeugte Feministin, habe Bücher dazu gelesen, schlaue Sprüche drauf gehabt und war generell ziemlich anti, Pubertät halt. 10 Jahre später war ich mir dessen nicht mehr so sicher. Einschlägige Aufkleber zierten meinen Kühlschrank, Aufnäher meinen Pulli, die Bücher standen immer noch im Regal, jedoch: in meinen Armen lag ein Baby. Stillen…