we proudly present…

ok, gewonnen hat: liebesleben. war jaaaaaaanz weit vorne. also, was gibt es dazu zu sagen? mein liebesleben. ähm ja.. nicht vorhanden. traurig, aber wahr. ich bin deshalb auch tatsächlich recht häufig traurig. in absoluten depri-phasen fühle ich mich komplett verlassen von der welt, einsam im alltagstrott vor mich hin wurstelnd, no-future und so… es geht…

sahara-ciddy

sehr schön war er, der nachmittag mit den tollen, kreativen, mutigen, lustigen, starken, liebevollen, verrückten, lebenslustigen frauen, bloggerinnen, müttern und ihren grandiosen kindern. glücklich scheitern brachte die lawine ins rollen, berlinmittemom bot uns den rahmen (draußen! mit buddeln, ball spielen und planschen!), mama007,alsmenschverkleidet, Achtung, Mama! und das kinde+moi (<– das bin ich) kamen. der weg…

dienstag – das wochenende naht mit großen schritten!

zumindest fühlt es sich für mich so an, denn ich habe dann frei, frei, frei, frei, frei! folgende projekte sind in planung: – mit dem igel irgendeine art von „kuuuuchä“ backen, er wünscht sich das grad mehrmals täglich. (oder hat er immer wieder flashbacks seiner letzten diesbezüglichen traumata?) – salbe machen für des kindleins zerstörtes…

…müde…

noch 5 stunden. dann geht der igel ins bett. (und ich mit ihm) keine ahnung wie ich die zeit bis dahin rumkriegen soll. meist jammere ich ja rum, weil ich ihn zu selten sehe, aber heute will ich einfach nur ins bett. aufm spielplatz ist auch tote hose, kindercafe ist mir zu laut&teuer. brauche jetzt…

mitten am/im scharmützel

am wochenende waren wir mit einem teil der familie in einem ferienhäuschen. sehr, sehr hellhörig und absolut nicht kleinkindtauglich. mein (24jähriges, studentenlebenlebendes) schwesterherz wurde daher sonntag morgen gegen 7.00uhr durch zwei zimmer mit dem ersten DREI-WORT-SATZ des igels geweckt. „LIEBLINGSTANTE!?! BÄR FUNNE!!!!!“ (= chatall-inge, ich habe hier einen [unsagbar hässlichen] teddybären gefunden, möchtest du nicht…

yippieyippieyeah

meine freien abende sind nicht gerade reichlich gesät, wenns gut läuft, gibts einen pro monat, wenn was dazwischen kommt, halt auch mal nicht.. dementsprechend hoch sind natürlich die erwartungen meinerseits an diesen abend. es muss einfach knallen. wer wind sät, will sturm ernten. denn: der sonntag (ich kann immer nur samstags) ist verloren, ich muss…

seit 2 minuten wollte ich im bett liegen

aber das muss nochmal kurz raus: bin mal wieder voll auf dem öko-trip, lese waldorf-spielzeug-bastel-bücher, häkele schneckenbänder und würde am liebsten mit seidenweicher stimme säuseln, stricken, kochen, lächeln. auf dem weg zur vollkommenheit nun wieder ein stolperstein: ich wollte mit dem igel kastanien sammeln, das kind soll ja natürliche, rohe materialien zum spielen haben, an…

sonntach ahmd

das wochenende war guuuuuuut. ich war die mutter, die ich immer sein wollte. endlich mal. gut gelaunt, entspannt, liebevoll, mit zeit und nerven. ausflüge, spielplatz, kindergeburtstag, bücher angucken, zusammmen kochen, kitzeln, kuscheln. es gab keinen einzigen zusammenbruch, kein gezeter, kein gott-und-die-welt-verfluchen, kein ich-schließ-mich-jetzt-im-bad-ein. es war rundum gelungen, harmonisch, einfach schön. woran das liegt, weiß ich…

fernweh

der „sommer“ neigt sich dem ende oder zumindest bin ich inzwischen schon in herbststimmung. (wehe, er kommt jetzt nochmal richtig zurück!) dabei war es nicht nur wettermäßig gar kein richtiger sommer. gefehlt hat: der urlaub. seit sechs jahren sind herr schinken und ich jedes jahr im sommer mit dem alten vw-bus weggefahren, mal eine woche,…

back to life, back to reality…

…war ich die letzten wochen. es gab einfach wahnsinnig viel zu tun in der wirklichen welt, ich bin gekreist und war dem zusammenbruch mehr als einmal täglich sehr nah. umso ruhiger wird es jetzt werden, denn es hat sich etwas grundlegendes verändert (ja, ihr ahnt es alle schon): ich bin jetzt alleinerziehend. und herr schinken…

„also heut geh ich wirklich mal früh ins bett!“

…der spruch schlechthin seit quasi jahren. und seit jahren krieg ichs nicht hin. so wie heute. wollte nur schnell nen bisschen pc-kram erledigen,zeug für morgen vorbereiten und was essen. tja. nun ists zehn und in spätestens 8,5std ist die nacht vorbei. an sich ja genug zeit um morgen erholt und ausgeruht in den tag zu…

ein geleit zum wochenende

…wollte ich grad schreiben, bis mir auffiel, dass ja heut erst dienstag ist. nun gut, dann nix mit geleit. heut ist mein freier tag. ich sollte aufräumen, wäsche waschen, papierkram erledigen, telefonate führen, flyer basteln usw…stattdessen sitz ich hier völlig sinnlos, surfe, lese, kommentiere und trauere um whitney (wer findet den fehler in dieser aufzählung?)….