fail

weihnachten überstanden – juhu!
das schwesterherz und meine wenigkeit hatten natürlich einen ausgeklügelten menüplan zusammengestellt, damit sowohl das kind als auch ich mitschlemmen durften.
es gab donauwelle, goulasch und obstsalat.
alles natürlich bio, vegan, gf, sf und was-weiß-ich-noch-frei.
war auch echt superlecker und hat ausnahmsweise mal gar nicht „komisch“ geschmeckt.

schade nur, dass der igel den kompletten zweiten feiertag durchgekotzt hat (im rund-um-strahl, es war wirklich alles voll: er, ich, das sofa, der teppich, die wand,..) und erst gegen abend 3 kartoffeln zu sich nehmen konnte.
schön wars, dies im kreise der familie erleben zu dürfen, so dass ich einfach nur mit ihm in einer ecke hocken und trösten konnte, während die anderen alles geputzt und (uns) gewaschen haben.
der geist der weihnacht!
nur der geruch war nicht so ganz festlich.

big, big love

yep.
i’m in love.

with these guys:

sämtliche studienpläne sind vorerst auf eis gelegt, ich packe grad koffer für kanada.
dann das kind schnappen und der älteste groupie der welt werden.
wünscht mir glück!

in der realen welt verlebe ich momentan die ersten 50 stunden (!) ohne igel.
50 1/2h, wenn sie sich verspäten.
der kerl verbringt weihnachten nämlich bei der väterlichen familie.
das abendliche telefonat vorhin endete in tränen, beiderseits.
geplant war das nicht, also wo er weihnachten verbringt schon, aber die nacht davor sollte er eigentlich ganz normal bei mir schlafen.
da ich nun mal wieder mit meinem stresspegel weit überm limit bin, jede nacht 2-4h wach liege, morgens dann trotzdem 1-2h vor dem friedlich schnorchelnden kind aufwache und tagsüber durch gefühlte dauer-krankes-kind-bespaßung nichts auf die reihe bekommen habe, war dieser zusätzliche freie abend bitter nötig.
zum basteln (ich haaaasse es!), papierkram erledigen.
gebastelt habe ich, um den papierkram drücke ich mich wie üblich.
ich brauch nen arschtreter, sonst mach ich echt nix.
bleibt nur die flucht nach kanada.

während meiner nächtlichen wachphasen habe ich nicht nur mental unzählige blogeinträge verfasst, die wohnung umgeräumt, die tage umstrukturiert, mein leben neu sortiert, sondern auch lange hin – und her überlegt, diese lange mutter-kind-abstinenz direkt zum abstillen zu benutzen.
es ist nämlich so, dass ich echt keinen bock mehr habe.
der igel ist natürlich nach wie vor großer fan.
aber ich bin müde. so müde.
jede nacht 3-4mal von „dutzeln mama, schmatz schmatz“ geweckt werden – uarghs. (wenns gut läuft, in schlechten nächten selbstverständlich wesentlich häufiger.)
besonders unschön, wenn frau danach partout nicht mehr einschlafen kann.
auch die tatsache, dass ich inzwischen nach dem mittagseinschlafstillen nicht mehr aufstehen kann, sondern der kerl die gesamte zeit meine brust im mund haben muss, nervt. gewaltig.
beim papa schläft er durch.
woanders legt er sich mittags hin, pennt nachn paar minuten und muss nach 1,5-2h geweckt werden.

letztendlich kneif ich mal wieder.
wie immer im leben: den weg des geringsten widerstandes wählen.
außerdem fand ich dann heute beim morgendlichen dutzeln die vorstellung doch abstrus, dass dies das letzte mal sein sollte.

so, jetzt klick ich mich noch mal ganz kurz ne runde durch facebook, dann kommt der papierkram.
ganz bestimmt.

euch allen da draußen friedliche, entspannte feiertage mit lieben menschen um euch herum und kommt gut ins neue jahr!

felifsss navidad!

gefühlt die unweihnachtlichste adventszeit ever – stressig as hell, arbeiten, kind krank, einfach nur durchhalten.
schade für den igel und ich hoffe, ich bekomme es nächstes jahr besser hin.

in der hoffnung, dass es morgen trotz arbeit, rumfahren, jetzt-schon-schlechter-laune irgendwie nett wird:

ich wünsche euch allen da draußen, bloggerInnen, leserInnen, internetlosen reallife-menschen, tieren, pflanzen, steinen usw ein paar ruhige, entspannte, besinnliche tage im kreise eurer lieben, mit gutem essen, intensiven gesprächen und zeit zum atem holen und zu sich kommen.

vorfreude, schönste freude…


seit drei wochen will ich einen adventskalender für den igel nähen.
da er momentan gegen 18.30uhr im bett liegt, sollte die zeit dafür ja ausreichen.
vor jeglichem nähbeginn (oder zahnpastakauf, abwasch, sport, usw) muss ich mich aber erstmal umfassend informieren.
dafür gingen schon mal drei abende drauf.

unschwer zu erraten, was mich außerdem davon abgehalten hat:
– suche nach häusern in brandenburg –> 4 abende
– suche nach pferden (für mein haus in brandenburg) –> 2 abende
– hautkrankheiten/kinderkrankheiten in bildern studiert –> 1 abend
– suche nach büchern zur hausrenovierung –> 1 abend
– umfassende information über das ausbildungsgehalt von pferdewirten –> 1 abend
– suche nach plätzchenrezepten ohne zucker –> 1 abend
– umfassende information über sämtliche anthroposophische ausbildungen –> 2 abende
– recherche bzgl selbstversorger-leben auf youtube –> 1 abend
– vergleiche von verschiedenen internationalen hilfsorganisationen –> 1 abend
– ein kostenspieliger aufenthalt auf der seite von worldvision.de ( i finally made it!) –> 1 abend

heute dann der knüller:
– mike tysons biographie, nebst videos seiner skandalträchtigsten kämpfe.
wie ich dazu komme?
aaalso. bei meinem emailanbieter gabs eine galerie mit berühmten adoptivkindern. da ich mich zwanghaft durch sämtliche promi-galerien klicken muss, hab ich ihn da gefunden und naja, dann führte eins zum anderen..abartig. ich find boxen völlig bekloppt und der typ ist doch echt komplett irre.
– ehrenrettung: simultan dazu rezeptsuche für vegane pancakes fürs frühstück morgen mitm schwesterherz

aber hey – morgen abend fang ich an zu nähen, ganz bestimmt!
was gibts bei euch für adventskalender?

göschönkö

…ja, es rückt immer näher!

mit einem teil meiner familie (dem mir persönlich am liebsten btw) habe ich mal wieder vereinbart, dass wir uns nichts schenken.
der andere teil (der auch millionen-mal schwerer zu beschenken ist) sieht das leider etwas konservativer.

eigtl bastel/backe/produziere ich jedes jahr etwas, dass macht mir spaß, ist eigtl nie kostengünstig, aber frau hat was in der hand.
dieses jahr wird das alles etwas straffer organisiert werden müssen, keine zeit für tagelange bastel-aktionen.
daher meine frage: was schenkt ihr so selbstgemachtes?
soll schnell gehen, billig sein und natürlich phänomenal aussehen/schmecken/..

für ideen bin ich sehr dankbar!

für den igel hab ich immerhin ne idee: ein lebensgroßer (igel-größe) bummi-bär!
das ist nämlich SEIN lied, kann er in endlosschleife hören, trocknet alle tränen, regt zum frenetischen kreischen und ekstatischen ruckeln (tanzen?) an.
naja, muss ich halt „nur noch“ nähen…

ick bau mirn geldspeicher!

eigentlich war heute backtag.
in einem anfall von wahnsinn habe ich nämlich sämtliche nähere verwandschaft für sonntag zum adventskränzchen eingeladen – merke: tu das nie, nie wieder!
schon beim verschicken der einladungen hatte ich ein mulmiges gefühl, war aber fest davon überzeugt, dass würde mich schon nicht stressen.
oh ja, ich bin naiv.
natürlich hab ich millionen andere dinge zu tun, als mich in die küche zu stellen und meditativ plätzchen auszustechen.
nachdem dann schon der gesamte morgen mal wieder nah am absoluten zusammenbruch war, habe ich beschlossen, einfach gebäck zu kaufen. anschließend noch ein kurzes (nach)weinen (meines ideals der multi-tasking-(haus)frau) und nun gehts mir wieder gut.

„Weinen öffnet die Lungen, wäscht das Antlitz,
ist eine gute Übung für die Augen und besänftigt.
Also weine ruhig.“
von Charles Dickens

ja, daran halte ich mich.

und wer am mittwoch noch nichts vor hat, komme bitte da hin:
MAHNWACHE der Hebammen am 30. November 2011

Liebe Kolleginnen,

es ist soweit! Wie auf den letzten MV angekündigt, brauchen wir jetzt kurzfristig all unsere kämpferische Schlagkraft und Präsenz – es ist Zeit den Protest wieder aufzunehmen!
Am 30. November 2011 findet hier in Berlin die vorerst letzte Verhandlungsrunde mit dem GKV-Spitzenverband statt. Diesen wichtigen Termin müssen wir sichtbar machen, denn die Krankenkassen bieten uns lediglich eine Steigerung um 1,98% an. Deshalb ruft der Deutsche Hebammenverband zur Mahnwache auf!
Die Mahnwache findet am 30.11.2011 von 12.00 bis 15.00 Uhr statt.
Treffpunkt: Hackesche Markt – von dort gehen wir gemeinsam zum Ort der Verhandlungen: AOK Bundesverband, Rosenthaler Str. 31, 10178 Berlin.

Mit kämpferischen Grüßen,
Susanna und Jitka

knapp 2% mehr lohn, dass muss frau sich mal vorstellen!?!
für eine stunde rückbildungsgymnastik bekommt eine hebamme 5,71€.
nach dem großzügigen angebot der krankenkassen wäre es jedoch ganze – 5,82€!
wooohooo – wo ist hier der ich-raste-aus-vor-glück-smiley???

naja, ich werde da sein und der igel auch!
kinder sollten auf jeden fall mitbekommen, wenn frau auf die strasse geht, weil was nicht stimmt.
(war vor 2 tagen ecobabes frage)
wobei ich am samstag mit dem igel auch nur schnell durch die silvio-meier-demo vor der tür geflitzt bin, dass war mir dann doch zu heiss 😉

so, ich geh jetzt plätzchen kaufen.
und vlt noch ne packung neurodoron…;)

vorfreude, schönste freude…

jaaaaa – weihnachten naht!

bis dahin sitze ich hier, futtere dominosteine von letztem jahr und surfe durchs netz…

so richtig krieg ichs ja nicht hin, regelmäßig zu bloggen, was einerseits son bisschen an der unlust liegt (bedingt durch den eigentlichen absoluten unnutzen), aber auch an den manchmal etwas ähm festgelegten abenden, sprich: kind hat brust im mund und im liegen schreibts sich so blöd.

sonst ist der igel eine wahre freude, er wird immer mobiler, dreht und wendet sich, schäkert, lacht entdeckt…heute gabs aprikose zum probieren: aufregend aber auch gruselig (frei nach seinem mimenspiel interpretiert). er weint auch deutlich weniger, trotzdem gibts immer mal wieder tage, an denen mich schon morgens 6.30 die kraft verlässt.

um dem entgegen zu wirken, gehen wir heute wirklich (!) mal früh ins bett.

22.00 geht herr schinken mit hampel+pampel die letzte runde, ich gieße den  balkon und putz das ärschel und dann wird gepennt – yiehaw! schlafen rockt!

bin auch gerade voll im nähfieber: momentan ist eine eulen-spieluhr in der mache, das äußere ist soweit fertig, fehlt nur noch der eigentliche inhalt. den gibts zu bestellen im zwischennetz, wollte gerne eine besondere melodie abseits von lalelu…

gehören wirds dann dem töchterchen (?…ich sag, es wirdn mädchen) einer freundin, ab august muss die eule daher startklar sein.

dazu möchte ich noch ein dinkel-kissen fertig machen, aber sowass näht sich ja schnell…probleme gibts eherr beim material  – wo kaufen/bestellen? auch im netz oder doch ganz simpel im real life im bioladen? …muss deshalb noch etwas recherchieren.

der igel soll auch ne spieluhr bekommen, allerdings in kraken-form.

ja und ne hülle fürs u-heft will ich auch noch machen, es gibt also viel zu tun.

 

neueste abendliche lieblingsbeschäftigung: mit papa aufm balkon sitzen und an den pflänzchen rupfen.

(und ja, dieser kümmerlich geschossene, vertrocknete salat gehört gerupft – recht haste mein süßer!)