mein party-abend: echt gut…

…geschlafen hab ich.
und das kam so:

nach der igel-übergabe an den papa bin ich zum nächsten getränkemarkt und habe mich großzügig eingedeckt. (was und wieviel war schon den gesamten tag mein hauptthema.)
zuhause angekommen, hab ich alles von mir fallen lassen und gedacht: aaaaah, alleine, ganz alleine.
laptop an, mucke an, ab ins bad geflitzt zum duschen.
kaum die hose unten, kam ne sms: „hol ihn ab, er dreht durch.“
.
.
.
naja, bis ich dann bei herrn schinken war, hatte der igel es dann doch ins reich der träume geschafft, klitschnass und immer noch schluchzend.
es war wohl vorher echt krass, so sei er noch nie ausgerastet. mit nicht-anfassen-lassen, kreischen, nicht-aufn-arm-gehen usw..

nach einigem diskutieren habe ich mich dann entschieden dort aufm sofa zu schlafen (als backup quasi), während die beiden männer die nacht allein im großen bett verbringen sollten.
irgendwann nachts ist der igel dann aufgewacht, hat geweint und sich nicht beruhigt.
das ende vom lied: wir haben zu dritt im bett genächtigt und die nacht war echt gut, habe so ununterbrochen wie schon lange nicht mehr geschlafen.

ich war jetzt nicht mega-enttäuscht, vermutlich daher, weil mein freier abend ja noch nichtmal angefangen hatte.
herr schinken war super-pissig, weil ich ihm das kind so müde übergeben habe. (wtf? was kann ich dafür, wenn der keinen mittagsschlaf macht?!?)
der igel war heut morgen wieder gut druff.

und als schmankerl hab ich nochn „liebesbrief“ an eine andere dame im bett gefunden, dafür hat sich der aufriss gelohnt.
gab nen kurzen stich ins herz und es wurmt mich immer noch, dass herr schinken ein lotterleben führt und mein erster versuch so gründlich daneben ging.

am mittwoch probieren wir es nochmal.
diesmal aber ohne party sondern stattdessen mit arbeit, hmpf :/

Advertisements

6 Gedanken zu “mein party-abend: echt gut…

  1. Linda schreibt:

    Fuck. Dass das so daneben ging hätt ich nicht gedacht. Und alles getoppt durch nen Liebesbrief. Echt hart.
    Aus rein egoistischen Gründen bin ich ja froh, dass ich vorher schon abgesprungen bin und mich auf Sofa eingestellt habe…
    Ich drücke alle Daumen für Dienstag!

  2. Unsichtbar schreibt:

    oh wie schade für dich. püppi ist auch ausgerastet als ich weg war. aber die beiden haben das dann ganz gut gemeistert. irgendwan musste sie ja auch mal lernen dass der mann der vater ist und nicht irgendein onkel/fremder… ich wusste wenn ich irgendwie erreichbar bin, wird das nie was. klar ist das kind verunsichert, aber es ist ja nicht alleine.. viel glück für den nächsten versuch, wird bestimmt besser mit der zeit.

    • kraehenmutter schreibt:

      Also: Geduld, Spucke, viele Tränen.
      Irgendwann nach dem xten „Komm her, es funktioniert nicht“-Anruf hat es dann irgendwann mal geklappt.
      Beim nächsten Mal schon wieder nicht mehr, aber langsam, langsam wurde es..

Was sagst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s