bilder im kopf

herr schinken fährt ab morgen zwei wochen segeln.
braucht ja auch mal dringend nen bisschen entspannung der gute, war ja schon echt stressig, mich zu pflegen.
naja, ich gönns ihm nicht.

für mich bedeutet das zwei wochen kind und arbeit komplett alleine rocken, ohne plan b.
das sitzt mir doch etwas im nacken, denn nochmal arbeitsmäßig ausfallen ist so überhaupt gar nicht drin.
worst-case-scene: kind krank.
gestern abend sah der igel echt grottig aus, war heiß und überdreht.
heut ists schon wieder etwas besser, nur die nase läuft jetzt ohne unterlass.

bitte, bitte liebes wesen du da oben, mach, dass das schon alles war!

in der nacht habe ich dann hin und her überlegt, was, wenn das jetzt wirklich mehr wird?
babysitter einkaufen, der 9std am tag das kranke kind hütet?
das kind mit nurofen vollstopfen und whoey – kita, wir kommen? (hab ich neulich gelesen und fands abartig. heut nacht wirkte es dann doch irgendwie verlockend…)
das kind ins auto setzen, zu den hausbesuchen hochflitzen und hoffen, das er alles verschläft? (scherz! ja wirklich!)

nein, es wird einfach nicht passieren.
ich werde alle meine termine schaffen und der igel bleibt gesund.
basta.

und weil ich auch nochmal in den urlaub fahren will:
kennt eineR von euch ne schöne ferienwohnung an der ostsee?
vorzugsweise aufm darß, in kinder-lauf-nähe zum strand und bezahlbar. (haha, ich weiß)
als finderlohn gibts dann ende november hier schöne fotos von uns am meer🙂

8 Gedanken zu “bilder im kopf

  1. catzenkind schreibt:

    ihr schafft das. du schaffst das. das wird eine wunderbare zeit ohne den segelurlaubfahrer (hallo?!). atmen. tag für tag nehmen und sich positiv überraschen lassen. das funktioniert bei mir überraschend häufig.

  2. steph schreibt:

    ich merk grad, dass ich innerhalb der nächsten zwei monate unbedingt einen vater für mein kind finden muss. sonst bin ich derbe aufgeschmissen, wenn ich wieder anfange zu arbeiten…wie macht man sowas?
    wünsche dir von herzen nen gesunden igel!

  3. Beya schreibt:

    Hallo,
    Bei mir geht das alles nur wegen der Großeltern und ja ich kenn das Gefühl – und wechsel grad den Job😉
    Also meinen Zweitjob, mein erster ist unsere öko-ferienwohnungen an der Ostsee (allerdings nicht am Darß) zu vermieten und was da noch so zu gehört, vielleicht gefällt es dir bei uns?
    http://www.fewo-rossee.de
    Grüße vom Meer

    • kraehenmutter schreibt:

      hallo beya,

      das sieht suuuper, suuuper schön aus und ist auch preislich in meinem budget – aber das ist mir leider zu weit weg. vor allem da über lübeck-hamburg fährt es sich echt bescheiden und 5stunden autofahrt sind mir mit kind zu krass..
      vielleicht, wenn er mal größer ist und sich dann im auto selbst beschäftigt.

      aber vielen dank für deinen tipp!
      und ja, ich kann mir vorstellen, dass das ziemlich anstrengend ist.

Was sagst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s